06. September 2018
  HAUS/GARTEN   REZEPTE   Zwetschgenkuchen
Zwetschgenkuchen

Hier eine Möglichkeit, einen Kuchen schnell selbst zuzubereiten, der sicher jedem von uns bekannt ist: Der altbekannte Zwetschgen-Datschi! Speziell für Leute wie mich ideal, die über eigene Zwetschgen im Garten verfügen, aber zu wenig Zeit für aufwendige Rezepte haben. Aber auch für Viel beschäftigte ein heißer Tipp. Zwetschgen und ein Fertig- Hefeteig ist schnell gekauft. Wenn man noch vor der Zubereitung den Backofen vorheizt geht alles wirklich schnell und einfach.

_MG_0146

Man braucht: 1 Packung Fertig-Hefeteig,

2 kg Zwetschgen,

Zimt und Zucker zum Bestreuen

und einen Backofen.

Ein Backblech mit dem Teig belegen, wenn lt. Anweisung ein Ruhen des Teiges zum Gehen verlangt wird, diesen zugedeckt die gewünschte Zeit geben. Inzwischen die Zwetschgen entsteinen, in Spalten schneiden und den Teig belegen. Nach Vorschrift backen, mit Zucker und etwas Zimt noch den warmen Kuchen bestreuen.

2014_09-Rezept-Herbst-2-blog00632014_09-Rezept-Herbst-2-blog

Mein Tipp:

Der aufgerollte Fertigteig aus der Kühltheke ist die schnellere Variante, da er mit dem Backpapier gleich auf das Blech ausgerollt werden kann. Während der Tiefgefroren Hefeteig nach dem Auftauen noch geknetet und dann ausgerollt werden muss.

2014_09-Rezept-Herbst-2-blog01122014_09-Rezept-Herbst-2-blog

zwetschgenkuchen-1

Natürlich schmeckt er am Besten mit frisch geschlagener Sahne. Guten Appetit !

©caliriko

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.