13. April 2017
      Maluba
Maluba

Eine außergewöhnliche Frau – eine einzigartige Künstlerin

Meinem Beruf als Modefotografin, habe ich weltweite Reisen zu verdanken und dadurch nicht nur interessante Leute, sondern auch begabte, teils verrückte und nicht zuletzt, berühmte Künstler kennen lernen können. Im Verhältnis zu all den vielen, außergewöhnlichen Menschen, bleiben jedoch nur wenige, die durch Ihre Begabung gepaart mit einer beeindruckenden Persönlichkeit, unvergessliche Eindrücke hinterlassen. Zu diesen Personen gehört Angelika Ulrich, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Maluba.

Ein Gemälde aus der Serie  „Animales Tristes“ von  Maluba , es wird  in der Kunstausstellung ArtEXPO in New York, NYC vom 21. bis 24. April 2917, ausgestellt, representiert von  Arte Collective, Miami, Wynwood.

 

Ich kenne Angelika schon lange, wir haben auch öfter mit einander gearbeitet. Sie als Redakteurin oder Stylistin, ich als Fotografin. Ihre Kompetenz und ihr offenes positives Wesen, haben mich von Anfang an begeistert. Förmlich aus der Fassung aber brachte mich die Erkenntnis, was für eine begabte Künstlerin sie ist. Ich konnte gar nicht verstehen, dass sie jahrelang zweigleisig gefahren ist und sich nicht ausschließlich ihrer Kunst widmete.Die Kunstwerke, die sie herstellt sind ganz und gar außergewöhnlich und einmalig. Ihr unverwechselbarer Stil zeigt sich in all ihren Arbeiten, ob in den Keramik Objekten, oder ihren Gemälden. Ihre immer wiederkehrenden Farbkombinationen, erschaffen erstaunlicher Weise immer Neues. Ihre Handschrift zieht sich wie ein roter Faden durch ihre gesamten Werke. Das zeigt uns, dass sie sich nicht unsicher ist oder sich ausprobieren muss, sie hat ihren Stil gefunden. Von Anfang an, unverkennbar, einzigartig, verehrungswürdig.

 

 

Nicht nur ich, die sich glücklich schätzen kann, sie zu meinen Freunden zählen zu können, habe das erkannt. Auch all ihre zahlreichen Fans sehen das nicht nur so, sondern berühmte Galerien und Kunsthändler sind der gleichen Meinung. Ihre internationale Karriere hat gerade erst begonnen. Wir haben noch viel von ihr zu erwarten. Es ist jedes mal ein Erlebnis, wenn wir in Ihre Welt der exotischen Symbole und lebensfrohen Farbpaletten eintauchen und uns darin verlieren. Danke Maluba für dieses berauschende Erlebnis.

 

Angelika in ihrem Atelier in Italien, tanzend mit dem gerade fertig gestellten Keramik-Wasch-Becken.

 

 

Die Künstlerin mit 2 ihrer handbemalten Teller vor dem großen Gemäde „SEA WORLD“ , das für 12.000 € bei einer Ausstellung in London verkauft wurde.

 

Maluba vor dem Gemälde „SAD OCEAN“, bei der Vernissage, Lori 30 Ateliers, München

 

 

 

© maluba/caliriko